Spiel- und Quartierfest 2014

Ab 15.30 Uhr hellen sich der Himmel und alsbald die Gesichter der Helfer/innen auf. Tische und Bänke werden aufgestellt, der Kühlschrank gefüllt, die Velorampe verschraubt, der Puzzletisch geschmückt, die fahrende Pizzeria trifft ein, die Spiele auf die Tische verteilt. Die ersten Gäste treffen ein, bepackt mit Taschen und Tüten, die gefüllt sind mit Puppen, Spielsachen und Krimskrams. Der Flohmarkt ist die erste Attraktion des Abends. Die Eltern freuen sich, dass sie endlich diese Sachen los sind, aber die Kinder sind bereits wieder am Geldausgeben. Es herrscht ein reges Treiben zwischen Tischen, Getränkeausschank und Pizzawagen. Eine freundliche, gelassene Stimmung liegt über allem. Da die Ruhe beim Spiel, dort die Plaudereien beim Anstehen. Man geniesst den warmen Freitagabend. Um 20 Uhr brechen die ersten auf. Sehr wahrscheinlich will man den Anpfiff zu Holland - Spanien nicht verpassen. Eine Stunde später ist aufgeräumt. Der Regen setzt ein.
Schön war's! Ein grosser Dank geht an das Elternforum und das Team des Alleeschulhauses für die Organisation. Speziell sei Susanne Gähwiler, der Spieletante des Alleeschulhauses, für ihre Ideen und ihr Engagement gedankt.

  • Spielfest 1
  • Spielfest 10
  • Spielfest 11
  • Spielfest 12
  • Spielfest 13
  • Spielfest 2
  • Spielfest 3
  • Spielfest 4
  • Spielfest 5
  • Spielfest 6
  • Spielfest 7
  • Spielfest 8
  • Spielfest 9
  • ma 1
  • ma 2
  • ma 3
  • ma 4
  • ma 5
Bildunten - WEB31.jpg